Skip to main content

Trekkingschuhe Vergleich 2017: Die Kaufberatung

wanderschuhe vergleich

Eine lohnenswerte Freizeitbeschäftigung vieler Menschen ist das Wandern, ob im Wald, in den Bergen oder gar am Meer. Je nach dem für welche Form man sich entscheidet, kostet dies einiges an Anstrengung, welche bei langen Wanderungen oder Trekkingtouren nicht unterschätzt werden sollte.

Da vor allem der Fuß diese Belastung zu spüren bekommt, sollte für angemessenes Schuhwerk gesorgt werden, denn vor allem bei schwierigen Witterungsbedingen ist der passende Schuh unverzichtbar.

Wir geben Dir auf unserem Verbraucherportal eine detaillierte Übersicht über die besten Trekkingschuhe auf dem Markt und erzählen Dir, was beim Kauf vordergründig beachtet werden sollte. Durch die Testsieger bleiben Deine Füße selbst nach einer intensiven Wanderung vollständig trocken und schmerzfrei. In unserem Wanderschuhe Vergleichsportal berufen wir uns auf mehrere Trekkingschuhe Tests und deren Testergebnisse und bieten dir eine objektive Zusammenfassung dessen in Kombination mit wertvollen Informationen.

1234
Salewa MTN Trainer Mid GTX Preis/Leistungs Empfehlung Jack Wolfskin Vojo Hike Mid Texapore Hanwag Alaska GTX Lowa Renegade GTX Mid
ModellSalewa MTN Trainer Mid GTXJack Wolfskin Vojo Hike Mid TexaporeHanwag Alaska GTXLowa Renegade GTX Mid
Preis

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

234,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

143,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

92.5%

83.75%

92.5%

88.75%

Bewertung
Gewicht1260g948g1750g1110g
ObermaterialLederLederNubuklederLeder
InnenmaterialSynthetikSynthetikGore-Tex LaminatGore-Tex Futter
Gore-Tex®
Preis

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

234,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

143,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*

Der Trekkingschuh-Kaufratgeber

trekkingschuhe vergleich

Welcher Trekkingschuh entspricht nun Deinen Anforderungen? In unserem Kaufratgeber erfährst Du alles, was du wissen musst, um den für dich perfekten Wanderschuh zu ermitteln. 

Hier einmal eine grobe Übersicht, welche Kriterien beim Kauf zu beachten sind und in jeglichen Trekkingschuhe Tests berücksichtigt wurden.

  • Feuchteschutz
  • Schweißableitfähigkeit
  • Komfort & Passform
  • Griffigkeit des Profils
  • Sicherheit & Stabilität
  • Robustheit

Wanderschuhe online kaufen?

Ist es eigentlich sinnvoll, Trekking- oder Wanderschuhe im Internet zu kaufen? Sicherlich hast Du dich auch schon einmal mit der Frage auseinandergesetzt, ob es sich lohnt, Trekkingstiefel online zu kaufen oder lieber einen qualifizierten Outdoor Fachhandel aufzusuchen. Ein Vorteil, Trekkingschuhe vor Ort zu kaufen, besteht allein schon darin, dass man sie vor dem Kauf selber anprobieren kann.

Trekkingschuhe kaufenWir von Trekkingschuhe Tester empfehlen jedoch, es durchaus in Erwägung zu ziehen, das breite Angebot im Internet zu nutzen. Aber wo im Internet sollte man Trekkingschuhe kaufen? Hier fällt die Wahl klar auf Amazon. Der große online Versandhandel bietet in jeder Produktkategorie ein breites Sortiment, sowie meist ein 14-tägiges Rückgaberecht, was so auch online eine adäquate Anprobe ermöglicht.

Außerdem findet man dort explizite Kundenrezensionen von unabhängigen Normalverbrauchern vor, durch die eine Kaufentscheidung deutlich erleichtert wird, da dort häufige Vor- und Nachteile des Produktes aufgezählt werden, die in vielen Trekkingschuh Tests ebenso Anhang finden. Ein weiterer Vorteil von Amazon sind die Preise, die sehr häufig günstiger sind als im Laden vor Ort.

Feuchteschutz & Schweißableitfähigkeit:

Das Oberflächenmaterial und Innenfutter

Das Material eines Trekkingschuhs ist beim Kauf signifikant zu berücksichtigen, denn jedes Material hat unterschiedliche Eigenschaften. Da jeder Wanderer unterschiedliche Einsatzgebiete für das Schuhwerk hat, entstehen so auch unterschiedliche Anforderungen, die ein Schuh erfüllen muss. Damit dies der Fall ist, geben wir Dir nun einen groben Überblick über das Material und dessen Vor- und Nachteile für wasserdichte Trekkingschuhe:

Gore-Tex:

Die Firma „Gore“ hat sich bereits einen Namen im Bereich Outdoor gemacht und mittlerweile sind viele Wander- und Trekkingschuhe mit ihrem Futter auf dem Markt. Die GTX Membran ist von lizensierten Schuhherstellern sorgfältig nach strengen Vorgaben auf synthetischem Innenfutter befestigt, was eine absolute Wasserdichte garantiert. Somit ist es möglich, auch lange Strecken durch sumpfige oder feuchte Gebiete zurückzulegen, ohne nasse Füße zu bekommen. Diese Eigenschaft hat allerdings auch seinen Preis, da wasserdichte Trekkingschuhe mit Gore-Tex Futter meist auch etwas teurer sind.

Wer jedoch bereit ist, diesen zu zahlen, soll durch eindringendes Wasser nicht enttäuscht werden. Ein weiterer Nachteil ist, dass der Schuh nur eine geringe Menge an vom Fuß produzierter Feuchtigkeit von innen aufnehmen kann, denn danach kann es nass werden. Die dritte Lage nimmt zwar Feuchtigkeit auf, jedoch nicht unendlich viel. Dies kann im Hochsommer zum Problem werden, da Gore-Tex wenig temperaturausgleichend ist und es in den Schuhen bei derartigen Bedingungen sehr warm werden kann. Allerdings kann dies bei Kälte auch zum Vorteil werden, besonders für Menschen, deren Füße schnell frieren.

Vorteile:

+ absolut wasserdicht

+ hält im Winter sehr warm

Nachteile:

etwas teurer

oft sehr heiß im Sommer

Leder:

Das Leder ist als Futter wasserabweisend, nicht wasserdicht. Das bedeutet, dass der Trekkingschuh über längere Zeit in feuchten Verhältnissen kein Wasser aufnimmt, es aber dennoch vorkommen kann, dass die Schuhe undicht und die Füße etwas nass werden. Bei geringem bis moderatem Regen, sowie bei Schnee sollte dies kein außerordentliches Problem darstellen. Leder hat die Eigenschaft, Fußschweiß aufnehmen zu können, somit herrscht im Schuh ein angenehmes Klima.

Natürlich kann auch Leder nur eine begrenzte Menge Feuchtigkeit von innen aufnehmen, bis es gesättigt ist, aber sobald man den Schuh hinterher mit Zeitungspapier zum Trockenlegen befüllt hat, garantiert es eine angenehme Schweißaufnahmefähigkeit. Außerdem ist Leder als Futter temperaturausgleichend, somit sehr gut nutzbar für heiße Wandertage. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Schuh sich nach einer gewissen Einlaufzeit sehr gut an den Fuß anpasst. Diese Eigenschaft verfügt das Gore-Tex Futter nicht.

Vorteile:

+ nimmt Fußschweiß auf

+ lässt den Fuß nicht zu warm werden

+ passt sich dem Fuß gut an 

Nachteile:

nicht vollständig wasserdicht

Wir von Trekkingschuhe Tester empfehlen: Für Wanderer, die mit schwierigen Witterungsverhältnissen und Nässe konfrontiert sind, ist das Gore-Tex Futter auf alle Fälle seinen Preis wert. Wer allerdings lieber an heißen, trockenen Sommertagen wandert, sollte eher das Lederfutter in Erwägung ziehen.

Das Oberflächenmaterial:

Für das Oberflächenmaterial eines Trekkingschuhs ist es ebenso wichtig, die eigenen Bedürfnisse zu kennen. Denn verschiedene Materialien haben unterschiedliche Eigenschaften:

Leichte Stoffe wie die textilen Gewebe Mesh oder Cordura sind für Tagesmärsche sinnvoll, da sie wasserabweisend und nicht allzu teuer sind.

Bei anspruchsvolleren Wanderungen wäre ein Lederschuh jedoch zu bevorzugen, da Leder stabiler und robuster ist. Dabei unterscheidet man meistens zwischen Nubuk- und Rauleder. Das Rauleder bietet am meisten Festigkeit und ist langlebiger, ist aber auch eher schwer und steif und lässt wenig Luft nach innen. Nubukleder ist flexibler,atmungsaktiver und leichter und wird an den meisten Trekkingschuhen verwendet, während das Rauleder an professionellen Alpinstiefel seine Berechtigung findet.

Komfort & Passform

Ein ebenso primäres Merkmal eines Trekking- oder Wanderschuhs sollte der Tragekomfort sein, da zu vermeiden ist, dass die Schuhe scheuern oder an einer Stelle drücken, denn das kann auf jeder Wanderung die Laune verderben. Hierbei ist es wichtig zu berücksichtigen, ob Du eher schmale oder eher breite Füße hast. Je nach Marke und Modell kann dies variieren. Außerdem sollte der Schuh möglichst über die Eigenschaft verfügen, sich im Laufe der Zeit an den Fuß anzupassen.

An dieser Stelle wäre ein Lederinnenfutter dem Gore-Tex Futter vorzuziehen, wobei nicht verschwiegen werden sollte, dass der Gore-Tex Schuh an anderer Stelle mehr Vorteile bietet.

Griffigkeit des Profils

Trekkingschuhe TestEin guter Wanderschuh sollte immer ein besonders griffiges Profil habe, um zu vermeiden, dass man wegrutscht. Besonders im Winter wäre ein griffiges Profil nicht wegzudenken, weil im Schnee natürlich ein besonders hohes Ausrutschrisiko besteht. Allerdings zeichnen sich gute Trekkingschuhe auch besonders dadurch aus, dass ein besseres Abrollverhalten gegeben ist, was es ermöglicht, auch lange Strecken auf asphaltiertem Weg zu überbrücken, ohne das die Füße schnell ermüden.

Das Profil sollte auch über die nötige Festigkeit verfügen, damit der Schuh besseren Halt findet und nicht zu schnell nachgibt. Das ist besonders auf Touren mit anspruchsvollem Gelände stark von Vorteil, weswegen es in unserem Trekkingschuhe Test ein ebenso wichtiges Kriterium darstellt.

Sicherheit & Stabilität

Um ein unangenehmes Umknicken zu vermeiden und dem vorzubeugen, haben wir in unserem Trekkingschuhe Test 2016 besonderen Wert auf die Stabilität des Schuhs gelegt. Diese wird maßgeblich durch die Schafthöhe beeinflusst, was besonders auf Wanderungen mit schwerem Gepäck nicht vernachlässigt werden sollte. Der Schuh sollte in solchen Fällen mindestens bis zum Knöchel fest, jedoch ohne Druckstellen, schnürbar sein, um dem Fußgelenk besonderen Halt und eine gute Unterstützung zu bieten.

Dies unterscheidet sich besonders mit den verschiedenen Arten eines Outdoor Schuhs. Auch hier ist es relevant, die eigenen Bedürfnisse einschätzen zu können, um die perfekte Kaufentscheidung für sich zu treffen.

Robustheit

Nicht vernachlässigt wurde in nahezu allen Trekkingschuhe Test ebenso die Haltbarkeit & Robustheit des Schuhs. Denn niemand möchte sein Schuhwerk schon nach der ersten Wanderung in die Mülltonne werfen müssen, ganz im Gegenteil: Er sollte auch im ungleichmäßigen Terrain standhalten. An dieser Stelle ist ein angemessenes Obermaterial gefragt, was besonders strapazierfähig ist. Dafür eignet sich sehr gut ein zähes, glattes Leder oder Nubuk Leder

Die Haltbarkeit eines Trekkingschuhs lässt sich übrigens auch durch eine gute Schuhpflege beeinlussen. Zu unserem Artikel darüber gelangst du hier.


1234
Salewa MTN Trainer Mid GTX Preis/Leistungs Empfehlung Jack Wolfskin Vojo Hike Mid Texapore Hanwag Alaska GTX Lowa Renegade GTX Mid
ModellSalewa MTN Trainer Mid GTXJack Wolfskin Vojo Hike Mid TexaporeHanwag Alaska GTXLowa Renegade GTX Mid
Preis

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

234,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

143,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

92.5%

83.75%

92.5%

88.75%

Bewertung
Gewicht1260g948g1750g1110g
ObermaterialLederLederNubuklederLeder
InnenmaterialSynthetikSynthetikGore-Tex LaminatGore-Tex Futter
Gore-Tex®
Preis

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

81,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

234,06 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

143,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*DetailsPreis prüfen!*


Die Top 3 der besten Trekkingschuhmarken

Meindl Trekkingschuhe:

Meindl hat als deutscher Schuhhersteller seinen Firmenhauptsitz in Kirchenanschöring in Bayern, produzierte schon in der Nachkriegszeit qualitativ hochwertige Wanderschuhe aller Art und hatte sogar Vorfahren, welche im 15. Jahrhundert das Schuhhandwerk praktizierten. Die Produktion der Schuhe erfolgt nur in Deutschland und es wird noch sehr viel mit Hand gefertigt, wodurch ein enormer Qualitätsstandard garantiert ist.

Meindl stellt jährlich mehr als eine Million Outdoor schuhe her und verwendet als Hauptmaterial hochwertiges Leder, was die Eigenschaft hat, sich perfekt der Fußform anzupassen. Außerdem sind Meindl Trekkingschuhe besonders stabil und robust, was sie für viele Einsatzbereiche nutzbar macht.

Die gute Belüftungstechnologie, welche von Meindl entwickelt wurde, lässt es zu, dass es im Schuh nicht zu heiß wird und Fußschweiß perfekt absorbiert wird. Somit sind Meindl Trekkingschuhe auch für sommerliche Wanderungen nicht abzulehnen.

Lowa Trekkingschuhe:

Lowa wurde als ursprünglich deutscher Schuhhersteller von Lorenz Wagner im Jahr 1923 gegründet und 1993 an einen italienischen Konzern namens Tecnica verkauft. Der Wanderschuhhersteller ist sehr erfolgreich und hat einen sehr guten Ruf, was seinen vielen Innovationen der letzten Jahre zu verdanken ist. Darunter zählt zum Beispiel der Lowa Renegade GTX, ein qualitativ außerordentlicher Trekkingschuh, der über 3 Millionen Mal verkauft worden ist und in manchen Trekkingschuhe Testberichten ebenso eine sehr gute Platzierung wiederfindet.

Die Produktion erfolgt in Deutschland, Italien und der Slowakei und wird nach strengen Vorgaben kontrolliert. Daher können sowohl Qualität, als auch die Umwelt- und Arbeitsbedingungen auf einem ausgezeichneten Niveau gehalten werden.

Mammut Trekkingschuhe:

Die Firma Mammut wurde 1862 in Seon gegründet und stellte ursprünglich Kletterseile her. In den 70er Jahren erweiterte sich die Firma auf Outdoor Produkte aller Art, darunter auch Trekkingschuhe.

Mammut legt viel Wert auf eine möglichst geringe Belastung der Umwelt, was vor allem 2008 mit ausschließlichen Herstellung von Seilen unter klimaneutralen Bedingungen erreicht wurde.

Die Schuhe zeichnen sich besonders durch ihre Leichtigkeit aus, die beim Wandern sehr von Vorteil ist.


Was unterscheidet Trekkingstiefel von anderen Outdoor Schuhen?

Es gibt viele Arten von Outdoor Schuhen, die alle ihre Funktion und Daseinsberechtigung haben. Dabei geht es von leichten Trekkingsandalen bis zu stabilen Alpinstiefeln.

Die Trekkingsandalen sind besonders für den heißen Sommer und Jack wolfskinWanderungen geeignet, welche nicht grenzenlose Stabilität im Fußgelenk erfordern. Sie zeichnen sich gegenüber normalen Sandalen dadurch aus, dass ihre Sohle sehr viel mehr Griffigkeit bietet und durch die Bänderung mehr Komfort gestattet wird, was für Wanderungen vorteilhaft ist.
LowaDer Approach Schuh ist eine Mischung aus Sport- und Wanderschuh. Er ist geeignet für kleinere Bergtouren oder Waldwanderungen und hat eine griffige Gummisohle, die sowohl etwas abfedern kann, als auch ein unangenehmes Wegrutschen verhindert.Gore tex

Unter dem Hiking Schuh versteht man einen sportlichen Allrounder, der noch etwas mehr Halt bietet als der Approach Schuh. Für längere
Trekkingtouren ist ein festeres Modell jedoch eher geeignet. Trotzdem wird dieser in unserem Wanderschuhe Vergleich ebenso erwähnt, da er meist für den kleinen Geldbeutel eine gute Möglichkeit ist.

Jack Wolfskin WanderschuheDer Wanderstiefel ist noch eine Nummer fester als der Hiking Schuh und ist umso häufiger mit einer Gore Tex Membran ausgestattet. Er bietet bessere Stabilität für das Fußgelenk, wodurch ein Umknicken gut vermieden werden kann. Mit ihm können Wanderungen sehr gut in der Länge, sowie in Intensität ausgedehnt werden, allerdings auch nicht bis ins Unendliche.

Der große Vorteil des Trekkingschuhs ist seine enorme Stabilität und Salewa Festigkeit, die er dem Fuß bietet. Hier kommt eine Gore Tex Membran oder andere wasserfeste Materialien noch häufiger zur Verwendung, was ihn für Wanderungen in schwierigen Witterungsbedingungen sehr gut nutzbar macht. Die adäquate Dämpfung des Schuhs spricht für lange Wanderungen ebenso für ihn. Wer perfekt ausgerüstet sein möchte und sich für jede Art von freizeitlicher Wanderung gut rüsten möchte, ist mit einem solchen Stiefel gut bedient.

Salewa AlpinstiefelEin Alpinschuh ist zwar noch fester und stabiler und weist noch mehr Robustheit gegen jegliche Bedingungen auf, wird jedoch in der Regel nur für den Extremeinsatz verwendet und findet aus dem Grund in den meisten Trekkingschuhe Tests keinen Anhang.

Ist ein Trekkingschuhe Test notwendig?

Wieso eigentlich nicht in den nächstbesten Outdoor-Shop gehen und dort den ersten Trekkingschuh kaufen, der einem gemütlich erscheint? Da das breite Angebot an Wanderschuhen teilweise sehr undurchsichtig ist und viele Qualitätsunterschiede mit sich bringt, ist es lohnenswert, sich vor dem Kauf bei mehreren Trekkingschuhe Tests zu informieren. Besonders als Amateur-Wanderer sollte man nicht unbedingt immer dem ersten Eindruck trauen. Denn ein Trekkingschuhe Test wird meistens von erfahrenen Experten durchgeführt, die wissen, worauf es bei guten Wanderschuhen ankommt.

Mit einem Trekkingschuhe Test besteht der Vorteil, dass man beim Kauf nicht auf sich allein gestellt ist. Nur so kann man sicher sein, dass bei der nächsten Wanderung keine vom Schuhwerk ausgehende Enttäuschung droht. Daher bieten wir Dir unseren expliziten Wanderschuhe Vergleich.