Skip to main content

Wanderschuhe stinken – Was tun?

Wenn deine Schuhe unangenehm riechen, bedeutet das keineswegs deren Ende. Denn es gibt einige Maßnahmen, die man durchführen kann, um dem entgegenzuwirken und den Geruch schlussendlich zu beseitigen. Des weiteren gibt es den ein oder anderen Trick, um stinkenden Schuhen vorzubeugen.

Stinkende Schuhe sind außerdem kein Indikator dafür, dass man überdurchschnittliche Schweißfüße hat. Besonders wenn ein Paar sehr häufig getragen wird und mit starken Witterungsbedingungen sowie anstrengenden Wanderungen oder Laufstrecken konfrontiert wird, kann es durchaus vorkommen, dass die eigenen Trekkingschuhe einen unangenehmen Geruch annehmen.

Wie kann man stinkenden Schuhen vorbeugen?

Eine besonders wichtige Komponente hängt vom Schuh selbst ab. Ist es ein besonder dicker Winterstiefel, der wenig Luft nach außen lässt? Oder ein dünner Sommerschuh, dessen Material über keinerlei Atmungsaktivität verfügt? Besonders beim Kauf von Outdoorschuhen sollte signifikant drauf wert gelegt werden, dass der Schuh dem Schweiß oder dem Innenklima freien Weg nach außen gewährt.

Sehr wichtig sind bei der Vorbeugung ebenso gute Socken, die den Fußschweiß absorbieren und nicht den Schuh darunter leiden lassen. Um unangenehm schwitzenden Füßen vorzubeugen, ist es möglich, ein Fußdeo zu verwenden. Das ist gerade sinnvoll, wenn man selbst eher zu Schweißfüßen neigt.

Hansaplast Silver Active Fußspray, 4er Pack

11,96 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preis prüfen!*

Von einem Schuhdeo ist eher abzuraten, weil es dem Schuh zwar vorerst einen besseren Geruch verleiht, jedoch mehr Feuchtigkeit im Schuh verursacht. Diese Feuchtigkeit sichert den Bakterien, die für den Gestank verantwortlich sind, ihren Lebensraum und sorgt für eine Verbreitung ihrer.

Wenn all diese Punkte bereits Beachtung finden, kann es dennoch vorkommen, dass die Schuhe etwas getragen riechen. Es ist sehr wichtig, den Schuhen auch mal eine Auszeit zu gönnen und sie für einige Zeit auslüften zu lassen. Am besten trägt man sie höchstens alle zwei Tage.

Stinkende Schuhe – Und jetzt?

Nun folgt ein detaillierter Überblick über alle Maßnahmen, die du bei stinkenden Outdoorschuhe in Betracht ziehen kannst.

Wanderschuhe nicht in die Waschmaschine!

Was man bei Sportschuhen oder Sneaker’n durchaus zur Geruchsbeseitigung tun kann, ist bei den meisten Wanderschuhen ein absolutes Tabu. Sie sollten immer per Hand gereinigt werden. Für nähere Infos zur Schuhreinigung und Pflege haben wir einen separaten Artikel verfasst.

Backpulver verwenden

Wenn Schuhe stinken, ist Backpulver eines der perfekten Hausmittel. Man fülle ein Tütchen davon in die Schuhe und lässt es anschließend über Nacht (am besten in einem verschlossenen Behälter) einwirken. Am Morgen lässt sich das Backpulver wieder heraussaugen, wenn die Schuhe nicht nass waren. Alternativ lässt sich hier auch Zimt oder Kreide verwenden.

Schuhe einfrieren

Da der Gestank meist von Bakterien produziert wird, die nicht bei Minusgraden überleben können, kann auf das Tiefkühlfach oder noch besser die Tiefkühltruhe zurückgegriffen werden. Wenn man über den Platz verfügt, kann man die Schuhe in einer Plastiktüte etwa 24 Stunden der Kälte überlassen. Danach sind mit hoher Wahrscheinlichkeit die meisten Bakterien abgestorben. Falls Winter ist, kann man das Schuhwerk selbstverständlich ebenso vor der Haustür deponieren.

Katzenstreu benutzen

Katzenstreu ist dafür bekannt, Feuchtigkeit und auch unangenehme Gerüche zu absorbieren. Man kann es lose oder in einer dünnen Socke in den Schuh befördern. Anschließend lässt man es 24 Stunden einwirken und kann die Schuhe wieder davon befreien.